Suchen
Suchen

Mein Schiff 1

Mein Schiff 1

Das erste Schiff der Wohlfühlflotte, dessen Taufpatin im Mai 2009 Ina Müller war, tourte zunächst in der Ostsee. Später war die Mein Schiff 1 auch im Atlantik, im Mittelmeer, in der Karibik und seit Neuestem auch in Asien unterwegs. Besonders bekannt ist die Mein Schiff 1 für ihre Themenkreuzfahrten, denn von Musik- und Show- bis hin zu Genuss- und Sportreisen bietet dieser Kreuzfahrtliner eine Menge Highlights.

Daten & Fakten

Baujahr: 1996 (Umbau für TUI Cruises 2009)
Flagge: Malta
Tonnage: 76.998 BRZ
Länge: 262,5m
Breite: 32,2m
Tiefgang: 8,5 m
Geschwindigkeit: max. 21,5 kn
Passagierkapazität 1.924
Anzahl Kabinen: 962
 • Innenkabinen: 307 
 • Außenkabinen: 225 (davon 7 barrierefrei)
 • Balkonkabinen: 380
 • Suiten: 10
Passagierdecks: 13
Crew-Mitglieder: 780
Restaurants: 8
Pools: 2 Außenpools, 3 Whirlpools
Bordsprache: Deutsch

 

Kabinen

Innenkabine: 16 qm
2-, 3- und 4-Bett

Aussenkabine: 17 qm
2-, 3- und 4-Bett

Balkonkabine: 17 qm + 5 qm Balkon
2-, und 3-Bett

Verandakabine: 16 qm + 9 qm Veranda (mit Hängematte)
2-, und 3-Bett

Familienkabine Veranda: 20 qm + 7 - 9 qm Veranda
3-, 4-, und 5-Bett

Junior Suite: 22 qm + 13 – 19 qm Veranda
2-, und 3-Bett

Suite: 49 qm + 24 qm Veranda
2-, 3- und 4-Bett

Bordleben

Bordeinrichtungen: Theater, Entspannungsinsel,  Casino & Lounge, X-Lounge, Sonnendeck, Abtanz Bar, Bibliothek, Atrium, Promenadendeck, Wii-Corner, Neuer Wall- Einkaufspassagen, Kunstgalerie, Atelier, Konferenzraum

Wellness: Spa & Meer, Himmel & Meer Lounge, Pool, Sauna, Friseur

Kinder: Baby-Spielkreis für Kinder unter 3 Jahren im „Nest“, Kids & Teens Club für verschiedene Altersgruppen, Workshops während der Ferien, spezielle Ausflüge für Kinder und Familien

Sport: 2 Außenpools, Fitness-Bereich mit modernen Geräten, Personal Training, Ernährungscoaching, Fitness-Kurse wie Pilates/Aerobic/Yoga/Cycling, Jogging-Parcour, Grüne Oase – Sportaußenbereich
    
Barrierefreiheit: Die barrierefreien Kabinen sind mit einem ausklappbaren Sitz in der Dusche, Haltegriffen und einem Notfalltelefon ausgestattet. Außerdem finden Sie in den Zimmern breitere Türen für einen besseren Zugang mit dem Rollstuhl.